Raw Power – Urgesteine des Hardcore

Photos made by Elena Artioli
Photos made by Elena Artioli

Begriffe wie „Legende“ werden oftmals leichtfertig benutzt. Im Falle von Raw Power ist dieser aber nicht Übertrieben. Seit den frühen 80er Jahren spielen die Italiener, die sich nach einem Song der Stooges benannten, Hardcore Punk und veröffentlichten bereits 1983 ihr erstes Demo und wenige Monate später ihr Debüt „You are the victim“.
In ihrer Geschichte teilten sie sich die Bühne mit allem was in Punk und Hardcore einen Namen hat. Trotz einiger Schicksalsschläge, wie dem Tod von Gründungsmitglied Giuseppe 2002, blieb die Band immer aktiv, tourte und veröffentlichte unzählige Alben.

Nun folgt mit „Inferno“ der nächste Streich. Raw Power bleiben ihrer Linie treu: roher, gradliniger, schneller Hardcore Punk der alten Schule. Keine Kompromisse, immer geradeaus und textlich kritisch am Zeitgeschehen. Hardcore ist ein schnelllebiges Geschäft, Trends kommen und gehen, aber Raw Power bleiben wer sie sind, ein Fels in der Brandung.
Erscheinen wird das Album bei Demons Run Amok.

Links:
Raw Power 
Demons Run Amok Entertainment
Demons Run Amok Entertainment Website